Lenkungsgruppe

Um einen transparenten Prozess zu gewährleisten, wird die Einbeziehung der lokalen Akteure und Einwohner bei der Detailplanung der Maßnahmen eine zentrale Rolle spielen.
Deswegen wurde als eine erste Maßnahme eine Lenkungsgruppe mit den folgenden Institutionen eingerichtet (alphabetisch nach Nachnamen sortiert). Die Aufgabe der Gruppe liegt in erster Linie in der Begleitung des Umsetzungsprozesses zur touristischen Neuausrichtung der Gemeinde Friedrichskoog.

 

Zusammensetzung

Thaden, Bernd, Bürgermeister der Gemeinde Friedrichskoog
Feil, Petra, Fraktionsvorsitzende CDU und Vorsitzende des Ausschusses für touristische Angelegenheiten
Filipowicz, Robert, Projektmanager touristische Infrastruktur, Dithmarschen Tourismus e.V.
Frahs, Lena, Assistentin des Geschäftsbereichsleiters, Amt Marne-Nordsee
Haalck, Helge, Vorstand / Geschäftsführung, Dithmarschen Tourismus e.V. und AktivRegion Dithmarschen
Jesaitis-Peppel, Caroline, Fraktionsvorsitzende KWV und Vorsitzende des Fremdenverkehrsvereins Friedrichskoog e.V.
Lahrsen-Loges, Astrid, Tourismus-Service Friedrichskoog
Neumann, Jörg Peter, egeb Wirtschaftsförderung Entwicklungsgesellschaft Brunsbüttel mbH
Reich, Juliane, Projektmanagerin zur touristischen Neuausrichtung der Gemeinde Friedrichskoog, inspektour GmbH
Rohwedder, Andreas, Geschäftsbereichsleitung, Amt Marne-Nordsee
Schoer, Hermann, Fraktionsvorsitzender SPD
Ulich, Erk, Fachdienst Bau, Naturschutz und Regionalentwicklung, Kreis Dithmarschen

 

Ziele und Aufgaben

Ziele

- Schaffung eines transparenten Prozesses bei der Umsetzung der Maßnahmen
- Rückkopplung der Maßnahmen an die Bedürfnisse der lokalen Akteure
- Nutzung von Synergien, Erfahrungen, Wissen und Kontakten, um die touristische Neuausrichtung Friedrichskoogs voranzubringen
- Generierung von Impulsen, Ideen und Lösungen
- Begleitung des Prozesses
 

Aufgaben

- Befürwortung / positive Unterstützung des tour. Entwicklungsprozesses
- Teilnahme an den Lenkungsgruppentreffen
- Aktives Mitwirken und Eigeninitiative - auch außerhalb der Sitzungstermine
- Diskussion und Feedback zu Vorhaben, Planungen und Sachständen
- Beratung und Prozessbegleitung, u.a. bei der Umsetzung der Projekte und  Maßnahmen
- Netzwerkarbeit mit relevanten Interessensgruppen, Institutionen und Partnern
- Multiplikation von Inhalten im Rahmen der jeweiligen Möglichkeiten