Gestern stellte das Planungsbüro Bruun & Möllers die Ideen für die touristische Attraktivierung des Badestrandes im Rahmen der Deichverstärkung vor. Vertreter des LKNs, des Kreises, der Schutzstation Wattenmeer und mehrere Naturschutzplaner gaben während einer Begehung wichtige Hinweise u.a. hinsichtlich der Genehmigungsfähigkeit der einzelnen Maßnahmen. Zuvor waren die Ideen mit der Arbeitsgruppe Badestrand besprochen worden. In einem nächsten Schritt werden die Anmerkungen aus diesem und vorherigen Terminen in die bisherigen Planungen eingearbeitet und der Gemeindevertretung vorgestellt.