Gestern trafen sich Vertreter der drei Parteien mit dem Planungsbüro SWUP, um mögliche Varianten für die Neuausrichtung des ehemaligen Hafens zu diskutieren. Die während des gestrigen Abends gesammelten Ideen und Anregungen fließen in die nächste Runde der Planungen ein. Im Spätsommer wird dann, im Rahmen einer weiteren Informations- und Diskussionsveranstaltung, die gesamte Öffentlichkeit über den Planungsstand informiert.